Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB unserer Kurse und Eventreisen für Salsa - Fitness - Zumba(R)

Die Anmeldung zum Kurs verpflichtet zur Leistung des vollen Honorars.
Anmelden kann man sich online, mit Anmeldung verpflichtet man sich mit unseren AGBs einverstanden zu sein, sonst kommt keine Anmeldung zustande.
Angemeldet sind alle die, die entweder eine Online-Anmeldung ausgefüllt und abgesandt haben oder aber vor Ort schon mit einem Kurs begonnen haben sowie mündliche und telefonische Anmeldungen. Begonnene Kurse ergeben automatisch eine rechtsverbindliche Anmeldung. Eine Rückzahlung für versäumte Stunden kann nicht erfolgen. Bei Absage, drei Tage vor Beginn werden 50%, bei Absage zu Workshop/Kursbeginn oder Nichterscheinen werden die vollen Teilnahmegebühren in Rechnung gestellt.

Die Bezahlung erfolgt in jedem Kurs bei Online-Buchung direkt mit Erhalt der Rechnung oder aber vor Kursbeginn und vor Ort in bar am ersten Kurstag..Bezahlung oder Anrechnung von einzelnen Abenden ist nicht möglich, ausser es wird von vorneherein kein kompletter Kurs gebucht sondern Vorort zur Probe eine Einzelstunde gewuenscht. Wir stellen auch keine Geschenkgutscheine für einen Kurs oder Workshop aus. Eine Rückzahlung für versäumte Stunden kann nicht erfolgen.

Rücktritt und verspäteter Einstieg. Ein Rücktritt von den Kursen und der Entrichtung der Kursgebühr ist nach einstündiger Teilnahme nur vor Ort und bedingt möglich. Ist eine schriftliche Online-Anmeldung vorhanden ist es nicht möglich.

Ein verspäteter Einstieg vor Ort (ohne Onlineanmeldung) in die Kurse ist nach Absprache möglich, wenn die maximale Teilnehmerzahl noch nicht erreicht ist . Ein verspäteter Einstieg ohne Tanzpartner/in ist ebenfalls nur nach Absprache möglich.

Haftung
Das Tanzen während der Tanzkurse/Partys/Übungsabend ist auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keine Haftung für Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände während der Tanzkurse, ebenso wie für Garderobe, Schmuck, Wertgegenstände etc.
Das Tanzen sowie der Aufenthalt in unseren angemieteten Räumen geschieht auf eigene Gefahr, dies gilt auch für sämtliche Unfälle oder Verletzungen während des Kurses und danach in unseren Räumen. Sachbeschädigungen die durch den Kunden in unseren Räumen geschehen - sind in der Haftung des Kunden - hierfür haften wir nicht als Raum-Mieter und auch nicht der Raum-Geber.

Geltungsbereich und Gerichtsstand
Sitz der Firma Salsera, Geltungsbereich der Geschäftsbedingungen und Gerichtsstand ist Laufenburg/Aargau, Schweiz

Preise
Die Preise für unsere Angebote sind unseren schriftlichen und elektronischen Informationsmaterialen zu entnehmen. Änderungen dieser Angabe sind seitens des Veranstalters „Salsera“ , wenn sie dies für erforderlich hält, möglich.

Tanzpartner/innen / Salsa
Bei uns ist eine Anmeldung bei Salsatanzkursen grundsätzlich nur mit Tanzpartner/in möglich; man muss sich als Paar anmelden, außer man moechte die Anmeldung offen lassen und erst vor Ort einen Tanzkurs buchen, wenn man vor Ort (z.B. bei der ersten Salsa-Party) einen Tanzpartner gefunden hat. Trotzdem ist es beim Salsa-Tanzen durchaus üblich, öfters mit andern zu tanzen. Auch im Kurs wird immer wieder gewechselt, denn nur so lernt man als Mann, richtig zu führen, und als Frau, sich führen zu lassen. Wir sind als Veranstalter nicht verpflichtet fuer unsere Kunden Tanzpartner zu suchen, im Gegenteil wir nehmen einzelne Personen für den Tanzkurs nur an, wenn vorher feststeht wer der Tanzpartner ist.

ZUMBA-Kurse
Bei den Zumbakursen ist die Anmeldung ohne Partner möglich. Hier werden alle Einzelpersonen bzw. Anmelder angenommen, da es sich hier um einen reinen Fitness-Tanz bzw. um Sport handelt.
Bei den Zumba-Kursen sollte auf genügend wechselbare Sportkleidung sowie festes Aerobic-Schuhwerk gedacht werden. Da wir sehr viele Kurse in der Zumba-Woche anbieten benötigt man auch genügend Sportkleidung hierfür.

Verhalten des Vertragspartners / Kunde
Durch die Teilnahme oder Inanspruchnahme einer unserer Kurse oder Dienstleistungen erklärt der Vertragspartner, den Anweisungen des Kursleiters oder sonstigem Personal von „Salsera“ Folge zu leisten.

Etwaige Abweichungen davon, insbesondere durch Störungen des Kursbetriebes oder anderer Dienstleistungen können zu Vertragsabbruch und Hausverbot führen.

Alle Rechte von Film-, Ton- oder Photoaufnahmen, die im Zuge unserer Angebote gemacht werden gehen ausschließlich an „Salsera“ über.

Verfahrensweise bei Straftaten oder Betrug
Straftaten, Diebstähle oder ähnliche Handlungen in unserer Organisation oder deren Veranstaltungen werden von uns zur Anzeige gebracht.

Es wird von uns weiterhin eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100,00 € in Rechnung gestellt und Hausverbot erteilt bzw. kommt auf unsere schwarze Liste und wird als Kunde nicht mehr akzeptiert.

Salvatorische Klausel
Ist eine Bestimmung dieser Bedingung unwirksam, so wird sie durch diejenige wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Schlussbestimmung
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Organisation „Salsera“, in der jeweiligen gültigen Fassung, werden bei Vertragsschluss anerkannt.

Sie sind immer Vertragsbestandteil aller im Namen der Organisation erfolgenden Dienstleistungen


Allgemeine Reisebedingungen (ARB) von salserareisen.ch

Die nachstehenden allgemeinen Reisebedingungen (ARB) werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen dem Kunden und dem Veranstalter Salsera-Reisen - nachstehend „Salsera-Reisen.ch“ genannt - zustande kommenden Reisevertrages.

1. Abschluss des Reisevertrages

1.1 Mit der Reiseanmeldung (verbindliche Buchungsanfrage), die mündlich, schriftlich, telefonisch, per Telefax oder E-Mail erfolgen kann, bietet der Kunde Salsera-Reisen den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Reiseausschreibung (Reisevorschlag) und aller ergänzenden Informationen von Salsera-Reisen für die betreffende Reise – sofern diese dem Kunden bei Buchung vorliegen - verbindlich an.
Der Kunde wird bei mündlicher oder anderweitiger Anmeldung darauf hingewiesen sich online über unsere Website anzumelden, mit Anmeldung verpflichtet man sich mit unseren AGBs einverstanden zu sein, sonst kommt keine Anmeldung zustande.

 

1.2 Der Reisevertrag kommt mit der Buchungsbestätigung an den Kunden zustande; sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss erhält der Kunde die Buchungsbestätigung schriftlich übermittelt.

1.3 Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung von der Anmeldung ab, so liegt ein neues Vertragsangebot von Salsera-Reisen vor, an das Salsera-Reisen 10 Werktage gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots durch die Annahme des Kunden zustande, welche durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung, Restzahlung oder Reiseantritt erfolgen kann.

1.4 Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche, gesonderte schriftliche Erklärung übernommen hat.
Beispiel: Bucht eine Person ein Doppelzimmer und Tanzkurs für den Partner oder Freundin mit haftet er für dessen Buchung, das Gleiche gilt auch wenn nur 1 Doppelzimmer mit einer anderen Person geteilt wird, haften immer beide für das Doppelzimmer welche dieses belegen.

2. Leistungsverpflichtung von Salsera-Reisen / Vermittlung von Zusatzleistungen

2.1 Die Leistungsverpflichtung von Salsera-Reisen ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der für den Zeitpunkt der Reiseanmeldung gültigen Version der Reiseausschreibung im Internet unter Maßgabe sämtlicher darin enthaltenen Hinweise und Erläuterungen.

2.2 Leistungsträger (z.B. Hotels, Fluggesellschaften) und Reisevermittler sind von Salsera-Reisen nicht bevollmächtigt Zusicherungen zu geben oder Vereinbarungen zu treffen, die über die Reiseausschreibung oder die Buchungsbestätigung von Salsera-Reisen hinausgehen oder im Widerspruch dazustehen oder den bestätigten Inhalt des Reisevertrages abändern.

 

2.3. Vermittelte Zusatzleistungen
Salsera-Reisen bietet seine Reisen ausschließlich ab/bis Reiseland an – die Anreise ist vom Kunden selbst zu organisieren und separat zu buchen. Salsera-Reisen kann dem Kunden zusätzliche Leistungen vermitteln, die nicht Hauptleistung (z.B. Flug, Mietwagen, Transfer, Übernachtungen in Privatpensionen) der gebuchten Reise sind. Diese Leistungen werden nicht von Salsera-Reisen, sondern von dem jeweiligen Leistungsträger erbracht. Dem Kunden wird der Name und die Adresse des jeweiligen Leistungsträgers vor Buchung mitgeteilt. Vermittelte Leistungen sind nicht Bestandteil des Reisevertrages zwischen Salsera-Reisen und dem Kunden.

 

3. Anzahlung und Restzahlung

3.1 Mit Vertragsabschluss und nach Mitteilung der Buchungsbestätigung per Mail, ist innerhalb von 10 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 50 % des Reisepreises zu leisten.

3.2 Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reisebeginn unaufgefordert zur Zahlung fällig.

3.3 Sofern der Kunde die Anzahlung oder Restzahlung nicht zum Fälligkeitstag leistet, ist Salsera-Reisen berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall erhebt Salsera-Reisen die in Ziffern 7.2 geregelten Stornierungskosten.

3.4 Bei Buchungen mit weniger als 30 Tagen vor Reisebeginn, ist der gesamte Reisepreis sofort zur Zahlung fällig.

3.5 Salsera-Reisen berechnet bei Buchungen mit einer Gesamtsumme bis € 600, -- ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von € 50, -- bei Buchungen mit einer Gesamtsumme über € 625,- ist dieses Entgelt € 25,00,-, welches zum ausgeschriebenen Reisepreis dazu kommt. Der Gesamtpreis setzt sich zusammen aus Reisepreis: Hotelkosten inkl. Verpflegung und Kurse dazu kommt die Bearbeitungsgebühr dies ist dann der Gesamtpreis bzw. Gesamtrechnungsbetrag. Bei Stornierung bleibt die Bearbeitungsgebühr plus einem Prozentsatz an Stornokosten des Reispreises zu zahlen.

4. Leistungs- und Preisänderungen

4.1 Leistungsänderungen
4.1.1 Änderungen und Abweichungen von den vereinbarten Leistungen des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, und die von Salsera-Reisen nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Salsera-Reisen ist verpflichtet, den Kunden über wesentliche Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.
4.1.2 Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt, kostenlos vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Salsera-Reisen in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von Salsera-Reisen über die Leistungsänderung diesem gegenüber geltend zu machen.


5. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Falls der Kunde Reiseleistungen, die ihm von Salsera-Reisen vertragsgemäß angeboten wurden, infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die von ihm zu vertreten sind, nicht in Anspruch nimmt, besteht kein Anspruch des Kunden auf anteilige Rückerstattung des Reisepreises. Salsera-Reisen wird sich bei den Leistungsträgern jedoch um eine Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

 

6.2 Salsera-Reisen kann wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl in der jeweiligen Reiseausschreibung beziffert, sowie der Zeitpunkt angegeben ist, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Kunden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss und in der Reisebestätigung die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rücktrittsfrist angegeben oder auf die Reiseausschreibung verwiesen wurde.
6.2.1 Salsera-Reisen ist verpflichtet, dem Kunde gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, sobald feststeht, dass die Reise nicht durchgeführt wird, weil die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde.
6.2.2 Ein Rücktritt von Salsera-Reisen später als 30 Tage vor Reisebeginn ist nicht zulässig.
6.2.3 Der Kunde kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn Salsera-Reisen in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus Ihrem Angebot anzubieten. Der Kunde hat dieses Recht unverzüglich nach der Erklärung über die Absage der Reise gegenüber Salsera-Reisen geltend zu machen.

7. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzreisende

7.1 Rücktritt
7.1.1Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber Salsera-Reisen zu erklären. Falls die Reise über einen Reisevermittler gebucht wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Maßgeblich für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei Salsera-Reisen.
7.1.2 Salsera-Reisen verliert bei einem Rücktritt und bei Nichtantritt der Reise den Anspruch auf den Reisepreis. Salsera-Reisen ist aber berechtigt, eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorbereitungen und seine Aufwendungen in Abhängigkeit vom jeweiligen Reispreis zu verlangen, sofern der Rücktritt des Kunden nicht von ihm zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt.
7.1.3 Salsera-Reisen hat diesen Entschädigungsanspruch zeitlich gestaffelt. Hierbei hat Salsera-Reisen diesen Anspruch unter Berücksichtigung der Nähe des Zeitpunkts des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und eines möglichen Vorteils aus der anderweitigen Verwendung der Reiseleistung gesetzt.
Der Entschädigungsanspruch (Stornokosten) beträgt allgemein:
1. bis 29 Tage vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises
2. vom 28. bis 14. Tage vor Reisebeginn 35 % des Reisepreises
3. vom 13. bis 7. Tage vor Reisebeginn 70 % des Reisepreises
4. vom 6. Tag bis zum Reisebeginn 85 % des Reisepreises
5. ab dem 2. Tag bis zum Reiseantritts und am Reisetag 95% des Reisepreises

 

7.2 Umbuchung
Ein Recht auf Umbuchung besteht grundsätzlich nicht.
.
7.3 Ersatzreisende
Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Das Bearbeitungsentgelt hierfür beträgt 50.- €. Salsera-Reisen kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende Salsera-Reisen gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten.

8. Mitwirkungspflichten des Kunden / Reisenden

8.1 Der Kunde/Reisende hat Salsera-Reisen unverzüglich zu informieren, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen (Buchungsbestätigung, Transfer u.a.) nicht in der von Salsera-Reisen angegebenen Zeit erhalten hat.

8.2 Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Salsera-Reisen kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Salsera-Reisen kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass sie eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt.

 

9. Anzeigefristen, Ausschluss von Ansprüchen, Verjährung, Abtretungsverbot

9.1 Reisevertragliche Gewährleistungsansprüche sind innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber Salsera-Reisen durch den Kunden/Reisenden geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend gegenüber Salsera-Reisen nur unter der unten angegebenen Anschrift erfolgen.
9.2 Nach Ablauf der Frist kann der Kunde/Reisende Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist.

9.3 Die Abtretung von Ansprüchen gegen Salsera-Reisen an Dritte, die nicht Reiseteilnehmer oder Mitglieder einer gebuchten Gruppenreise sind, ist ausgeschlossen.

10. Beschränkung der Haftung

10.1 Die vertragliche Haftung von Salsera-Reisen für Schäden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit Salsera-Reisen für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
ursächlich geworden ist.

10.2 Salsera-Reisen haftet nicht für Angaben in Reiseausschreibungen Dritter (z.B. von Reisemittlern), auf deren Entstehung Salsera-Reisen keinen Einfluss nehmen und deren Richtigkeit Salsera-Reisen nicht überprüfen konnte. Leistungsträger und/oder Dritte sind nicht ermächtigt, Zusicherungen für Salsera-Reisen abzugeben oder Vereinbarungen zu treffen, die nicht mit den Angaben in Prospekten, einer Homepage bzw. in Reiseausschreibungen oder über die Reservierungsbestätigung hinaus gehen oder im Widerspruch dazu stehen oder den bestätigten Inhalt des Reisevertrages abändern.

11. Paß-, Visa-, Zoll- , Devisen- ·und Gesundheitsbestimmungen

11.1 Salsera-Reisen wird die Angehörigen eines Mitgliedsstaates der EU, in denen die Reise angeboten wird, über die Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften vor Vertragsschluss sowie über deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Salsera-Reisen geht davon aus, dass keine Besonderheiten in der Person des Reisenden, wie z.B. Doppelstaatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit liegen.
11.2 Diese Bestimmungen werden von Salsera-Reisen auf dessen Internetpräsenz www.salserareisen.ch sowie www.salsera.de publizert .
11.3 Soweit Salsera-Reisen seiner Hinweispflicht entsprechend der vorstehenden Bestimmungen nachkommt, ist der Kunde zur Einhaltung dieser Bestimmungen selbst verpflichtet.
11.4 Für die Einhaltung von Pass-, Einreise-, Impf-, Devisen- und Zollbestimmungen ist jeder Kunde, der im Besitz eines gültigen Ausweises (Reisepass) - evtl. mit Visum - sein muss, selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation von Salsera-Reisen bedingt sind.
11.5 Salsera-Reisen haftet auch nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn im Ausnahmefall Erlebe-Reisen mit der Besorgung der Visa beauftragt ist.

 

12. Anwendbares Recht, Gerichtsstand Schlussbestimmungen

12.1 Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Salsera-Reisen findet schweizer Recht Anwendung.
12.2 Der Kunde/ Reisende kann Salsera-Reisen nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen von Salsera-Reisen gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von Salsera-Reisen vereinbart.

 

Reiseveranstalter:
Salsera-Reisen-CH
Stiegli 5
5079 Zeihen
Aargau -Schweiz
Geschäftsführer: Veronika Hartmann
Phone + 41 76 748 36 62
www.salserareisen.ch

Datenschutzhinweis
Die im Rahmen der Buchung vom Kunden zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden elektronisch verarbeitet und von Salsera-Reisen und dessen Leistungsträgern genutzt, soweit sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.

Reiseversicherungen
Salsera-Reisen empfiehlt generell den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und einer Auslands-Reisekranken-Versicherung mit Rücktransport.